News

Hip Hop

Von: Sarah Höink

Am:

Am 14. Oktober ging es für die Hip Hop Fortgeschrittenengruppe „Plan B“ zum 8. STB-Contest Dance New Styl(z) nach Pleidelsheim. Etwas nervös vor ihrem ersten Wettbewerb, mussten die Mädels zunächst zur Stellprobe und Passkontrolle bevor sie schließlich im Bereich Hip Hop loslegen durften. Zu einem Musik-Mix aus Willow Smith, K7 und Missy Elliott zeigte die Gruppe ihr Können. Trotz der Aufregung und dem gesundheitsbedingten Ausfall einer Teilnehmerin, meisterten sie diesen ersten Wettbewerb mit Bravour und erhielten nach einigem bangen Warten sogar den ersten Platz mit der Bewertung „sehr gut".

Volleyball

Von: Sarah Höink

Am:

Sichtungstraining
Nach den Sommerferien wurden vom Württembergischen Volleyball Verband Sichtungstrainings für Jungs (Jahrgang 05/06) angeboten. Mit dabei war auch Raffaele Palermo. Unter dem Motto "mit den Ohren hören und mit den Augen stehlen was die anderen Jungs so draufhaben" waren diese Trainingstage zu sehen. Weitere freiwillige Trainingstage stehen noch an, bis schließlich der Verbandstrainer entscheidet, wer weiter gefördert wird.

Verstärkung gesucht!
Wie bei den Mädels wäre auch bei den Jungs ein U14 Team möglich, dafür suchen wir noch Vertärkung! Jungs der Jahrgänge 2005 bis 2007, die Lust aufs Volleyball spielen haben, können für ein Schnuppertraining Mittwochs von 18-19 Uhr in die Sporthalle auf dem Laiern kommen!

Kleinfeldrunde U14
Für die Nachwuchsvolleyballerinnen Jenny Brückner, Natascha Esper, Carolin Künzel und Leni Schopf ging es an ihrem ersten Spieltag nach Niederstetten. Die Mädels waren in ihren vier Spielen engagiert dabei und zeigten eine gute Mannschaftsleistung. Zwei Spiele wurden gewonnen und zwei Spiele leider knapp verloren, so dass sie jetzt auf einem 3. Tabellenplatz stehen. Damit haben sie eine gute Ausgangsposition für den nächsten Spieltag, der in zwei Wochen in Murrhardt stattfindet.
Volleyball U14

Jedermänner

Jedermänner

Von: Simon Bracklow

Am:

Das Montafon ruft

Die Jedermänner folgten dem Ruf des schönen Montafon.

Vom Standquartier in Gortipohl unternahmen die die Jedermänner zahlreiche Touren über prächtige Almwiesen und aussichtsreiche Gipfelpfade. Vom Garfrescha über Gantakopf zum Versettla, Abschluss war hier der Aussichtspunkt Vier Barga. Vom Brandner Tal hoch zum Lünersee, weiter zur Totalphütte. Dort wurde ein deftiges Bergsteigervesper eingenommen. Bei herrlichem Wetter und tollem Ausblick folgte dann wieder der Abstieg zum Lünersee. Am letzten Tag stand die Bieler Höhe auf dem Programm. Zum Ende konnte noch der Almabtrieb in St. Gallenkirch bewundert werden.

Gerätturnen

Von: Sarah Höink

Am:

Wettkampftag der Jugend 2017

Am Samstag ging für die Turnerinnen des TV Kirchheim, diesmal in kleiner Besetzung, zum Wettkampftag der Jugend nach Erdmannhausen.
Geschwächt durch viele Terminüberschneidungen ging im ersten Durchgang eine gemischte Mannschaft bei der D-Jugend an den Start. Lea Baumann und Judith Klepser wurden durch die beiden E-Jugendlichen Amelie Beckbissinger und Marla Weiß unterstützt. Im Pflichtvierkampf mussten die Mädels an allen vier Geräten ihr können unter Beweis stellen. Mit viel Spaß und Motivation landeten sie am Ende auf einem tollen 11. Platz im Mittelfeld.
Während im zweiten Durchgang diesmal keine Kirchheimer Mannschaft dabei war, konnte der Verein im dritten Durchgang immerhin eine Mannschaft der C-Jugend stellen. Im Pflichtwettkampf gaben sie bei den deutlich schwierigeren Übungen an den Geräten ihr Bestes. Trotz der teilweise sehr langen Wartezeiten an den einzelnen Geräten sammelten die fünf Mädels Natascha Esper, Lea Baumann, Nadine Schneider, Natalie Burkhardt und Saskia Hartmann viel Wettkampferfahrung und konnten sich am Ende über den 9. Platz freuen.

Danke an alle Kampfrichter und Betreuer! Wir hoffen natürlich, bei den nächsten Wettkämpfen wieder mit mehr TurnerInnen dabei zu sein.

Volleyball

Von: Sarah Höink

Am:

Platzierungsrunde U13

In der ersten Serie der Platzierungsrunde am 30. April 2017 gingen wieder die beiden Teams U13 des TV Kirchheim an den Start. Jedes Team musste in dieser Hinrunde fünf Spiele absolvieren.

Kirchheim 1 mit Fabian und Leni konnten durch einen guten Spielaufbau die Bälle geschickt in die Lücken der gegnerischen Teams spielen und holten so einen Punkt nach dem anderen. Am Ende konnten sie sich über vier Siege freuen. Damit verschafften sich die Kirchheimer eine gute Ausgangslage für die Rückrunde am 14. Mai. Beim Team Kirchheim 2 musste Moritz diesmal alleine anreisen, da Jenny aufgrund von Krankheit ausgefallen war und leider kein Ersatzspieler zur Verfügung stand. In Absprache mit den Trainern der anderen Teams konnte jedoch eine Lösung gefunden werden und Moritz konnte mit den jeweiligen Ersatzspielern der anderen Mannschaften zusammenspielen. Damit musste sich der Kirchheimer in jedem Spiel neu orientieren. Diese Herausforderung meisterte er jedoch mit Bravur und so kamen nach vielen guten Spielzügen zwei Siege heraus.